Osteopathie in Ulm

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie versteht sich als eine alternative Form der Medizin und folgt dem Ansatz der ganzheitlichen Gesundheit. Bei der sanften, manuellen Therapieform steht der Patient in seiner Gesamtheit im Mittelpunkt. Ziel der osteopathischen Behandlung ist die Herstellung der freien Mobilität aller Gewebe, um somit die Selbstheilungskräfte wieder in Gang zu bringen. Denn ist die Beweglichkeit eingeschränkt, entstehen aus Sicht der Osteopathie zunächst Gewebespannungen und daraus folgend Funktionsstörungen. Es entstehen Beschwerden. Die osteopathische Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen. Die Feststellung sogenannter Blockaden setzt ein langes und intensives Training des Tastvermögens des Osteopathen voraus.
In unserem Therapiezentrum in Ulm-Söflingen bieten wir Ihnen ein umfassendes Therapieangebot für die ganze Familie.

 

Ablauf einer Behandlung

in unserem Therapiezentrum in Ulm-Söflingen

Zu Beginn der Behandlung führe ich eine ausführliche Befragung der vorherigen Krankheitsgeschichte durch. Es ist manchmal ratsam eine schulmedizinische Diagnostik voranzustellen. Auch Befunde aus früheren medizinischen Untersuchungen sind hilfreich. Die Osteopathie ergänzt in vielen Fällen die klassische Schulmedizin, ersetzt diese aber nicht.

Osteopathie in Ulm Natürlich Ganz Gesund

Als Osteopathin betrachte ich den Patienten als Individuum in seiner persönlichen Lebensweise. Osteopathie beschränkt sich nicht auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sieht den Menschen als Ganzes. Behandelt werden daher auch keine Krankheiten, sondern der Patient in seiner körperlichen Einheit auf allen Ebenen. Deshalb ist es auch nicht sinnvoll Beschwerdebilder für die Osteopathie anzugeben. Die Beseitigung von Symptomen ist ein Ergebnis der Auflösung von Einschränkungen und osteopathischer Blockaden jeglicher Art. www.osteopathie.de/osteopathie-behandlung, www.osteopathie.de/osteopathie-anwendungsgebiete      

 

Während der Behandlung erspüre ich Bewegungseinschränkungen und Funktionsstörungen im Bereich des Bewegungsapparates, Verdauungssystem und  des Nervensystems. Im Therapieverlauf werden die Symptome mit Techniken der Osteopathie untersucht und behandelt. Eine osteopathische Behandlung dauert zwischen 30 und 50 min. Jede neue Therapiesitzung in unserer Praxis in Ulm wird individuell auf die Symptome des Patienten abgestimmt. Der genaue Verlauf der Behandlungen ist vom Einzelfall abhängig.

Die Kosten für die osteopathische Behandlung in unserem Therapiezentrum in Ulm werden inzwischen von privaten und gesetzlichen Krankenkassen teilweise übernommen. Informieren Sie sich gerne bei ihrer Krankenkasse oder unter http://www.osteokompass.de/patienteninfo-krankenkassen, http://www.osteopathie.de/service-krankenkassenliste, ob eine Erstattung in Ihrem Fall möglich ist.

Verzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen, die Osteopathie anteilig erstatten
Kostenübernahme GKV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.8 KB

Osteopathie bei Kindern und Babys

Die Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie und kann ergänzend in der Kinderheilkunde angewendet werden. Die anatomischen Strukturen von Kleinkindern und Babys sind noch in der Entwicklung und unterscheiden sich anatomisch von dem eines Erwachsenen.

 

Treten bei Schwangerschaft oder Geburt Komplikationen auf, sind Babys und Kleinkinder aus osteopathischer Sicht behandlungsbedürftig.

Osteopathie Kinder in Ulm Natürlich Ganz Gesund


Sie kommen zum ersten Mal in meine Praxis nach Ulm? Wie läuft eine osteopathische Behandlung mit ihrem Kind ab? 

 

Befragung nach Verlauf von Schwangerschaft und Geburt, Symptome und Entwicklung des Kindes, Gesundheit der Eltern und

Geschwister. Die Untersuchung umfasst den ganzen Körper und erfolgt mit den Händen; Überprüfung der Beweglichkeit aller

Gelenke, des Nervensystems, Spannung der Muskulatur sowie der Organe Babys können während der Behandlung auch schlafen;

bringen Sie ein vertrautes Handtuch oder Lieblingsspielzeug mit Dauer der Behandlung: zwischen 20 und 60 Minuten, je nachdem;

wie lange das Kind mitmachen kann.

Sie möchten direkt einen Termin in unserem Therapiezentrum in Ulm-Söflingen vereinbaren? Oder sie haben Fragen? Dann senden Sie mir eine Email an baer@natuerlich-ganz-gesund.de

Osteopathie in der Schwangerschaft

Viele Schwangere klagen über Rückenschmerzen und Verspannungen

 – besonders hier empfehlen wir Ihnen eine osteopathische Behandlung und einen Besuch in unserem Therapiezentrum für alternative Medizin und Osteopathie in Ulm-Söflingen. Grund der Schmerzen bei Schwangeren kann die Hormonumstellung sein. Sie sorgen für eine erhöhte Beweglichkeit der Gelenke. Außerdem kann der Halteapparat mit zunehmendem Wachstum des Babys belastet und für schmerzhafte Symptome sorgen.

 

Die Osteopathie bietet die Möglichkeit, Blockaden bei der Mutter zu lösen. So kann sich das Kind bestens entwickeln. Nach einer langen und komplikationsreichen Geburt ist es ratsam für Mutter und Kind eine osteopathische Behandlung durchzuführen.


Osteopathie bei Sehbeeinträchtigung

Die Osteopathie umfasst die Behandlung von Körperstrukturen wie Skelett, Muskeln, Fascien, innere Organe, Schädeldecke, Nervensystem etc. Die osteopathische Medizin hat das Ziel die Beweglichkeit dieser Strukturen verbessern, um die Sehfunktion des Auges besser trainieren zu können.

 


Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserem Therapiezentrum in Ulm-Söflingen zur osteopathischen Behandlung. Ich freue mich über Ihre Email an baer@natuerlich-ganz-gesund.de.